Zopp

6. Januar 2012 | Von | Kategorie: Geschicklichkeitsspiele

Zopp ist ein Tisch-Fußball-Spiel, bei dem zwei Mannschaften (bestehend aus einer oder zwei Personen) gegeneinander antreten und versuchen, den Ball (rote Scheibe) zehnmal ins Tor der gegnerischen Mannschaft zu schießen. Bei dieser Art von Fußball-Spiel ist ein wenig Taktik, aber vor allem eine hohe Treffsicherheit gefragt. Laut Hersteller ist das Spiel für Kinder ab sechs Jahren geeignet, doch: Früh übt sich, wer ein Meister werden will! Und deshalb ist dieses Geschicklichkeitsspiel auch schon etwas für die Kinder im Kindergartenalter.

In dem Spielekarton finden Sie natürlich ein Fußballfeld mit den ungefähren Maßen 80 x 50 cm, eine rote Spielscheibe als Ball, drei weiße und drei schwarze Scheiben – das sind die Spieler der beiden Mannschaften – und zwei Zopp-Schläger. Mit diesen Schlägern werden die Spieler gekickt und das im Idealfall so, dass sie den roten Ball treffen und ins Tor des Gegners befördern.
Bei Zopp gibt es – wie beim richtigen Fußball – Fouls, Abseits und Strafraumszenen. Diese Regeln kann man bei den jüngeren Spielern selbstverständlich außen vor lassen, da die kleinen Fußballer am Anfang damit beschäftigt sind, den Ball zu treffen. Wenn sie das trainiert haben, dann kann man nach und nach die anderen Regeln einführen und schafft so immer neue Spielsituationen, was die Spannung hoch hält.

Das Spiel Zopp ist eine Mischung aus Carrom und Billard, das sowohl Geschicklichkeitgutes räumliches Vorstellungsvermögen  und auch vorausschauendes, taktiksches Denken fordert und fördert.

2 oder 4 Spieler, ab 6 Jahren, Geschicklichkeit, Motorik, räumliches Vorstellungsvermögen, vorausschauendes und taktisches Denken

Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar