Zicke Zacke Hühnerkacke

6. Januar 2012 | Von | Kategorie: Merkspiele

Auf dem Hühnerhof da ist was los, denn jede Henne möchte die Schönste auf dem ganzen Bauernhof sein. Alle zwei bis vier Spielerhaben nur das einzige Ziel: den andern Hühnerdamen ihre Schwanzfedern zu stibitzen und sich selbst anzustecken. An der Lauf-Gedächtnis-Rallye können schon Kinder ab vier Jahren teilnehmen und daher ist das Spiel in fast jedem Kindergarten zu finden. Zicke Zacke Hühnerkacke wurde zu Recht im Jahr 1998 Kinderspiel des Jahres und erhielt die Auszeichnung Bestes Kinderspiel.

Der Hühnerhof besteht aus 24 eiförmigen Wegplättchen, die im Kreis angeordnet sind. In der Mitte des Hofes liegen verdeckt 12 Hühnerkärtchen. Jedes Huhn hat anfangs nur eine einzige Schwanzfeder am Bürzel und beginnt auf einem beliebigen Feld im Kreis. Die Abstände von einem Huhn zum nächsten sollten jedoch überall gleich groß sein. Nun kann das Hühnerrennen starten. Wer an der Reihe ist, muss erstmal sehen, welches Motiv auf dem nächsten Wegplättchen zu sehen ist. Dieses Motiv gilt es auch bei den Hühnerkarten zu finden. Derjenige, der das Bild findet, das er als nächstes braucht, darf auf dieses Feld vorrücken. Wurde das falsche Bild aufgedeckt, ist der Zug beendet. Mit dieser Form des Vorankommens versuchen die Hühner, sich gegenseitig einzuholen. Wer ein Huhn überholt hat, darf sich dessen Feder anstecken.
Welcher gackernde Bewohner des Hofes kann sich mit allen vier Federn schmücken?
2 – 4 Spieler, ab 4 Jahren, Konzentration, Gedächtnis, MerkfähigkeitBei der spannenden Verfolgungsjagd wird spielerisch die Konzentration, das Gedächtnis und die Merkfähigkeit trainiert. Nicht nur Kinder im Kindergarten sind von dem Hennenrennen hellauf begeistert, auch die „großen“ Kinder finden viel Gefallen an dem gedächtnisstarken Spiel.

Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar