Schnipp Kick

6. Januar 2012 | Von | Kategorie: Geschicklichkeitsspiele

Schnipp Kick ist ein ganz besonderes Quartett, das sehr viel Geschicklichkeit erfordert. Die Spieler ab vier Jahren müssen mit viel Geschick und wenig Glück versuchen, sich ihre Tier-Quartette zu sammeln. Zwei bis vier Spieler können an diesem Spiel der Extraklasse teilnehmen und ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen.

In diesem Spiel enthalten sind 16 Tierpuzzle, die jeweils aus vier Teilen bestehen und Motive aus den Brett- und Kartenspielen der Zochschen Hühnerwelt zeigen. Alle Puzzleteile werden gemischt und dann in dem Holzrahmen verteilt. Nun bekommt noch jeder Spieler einen Schnipp-Ring. Wer an der Reihe ist, nimmt sich seinen Ring und legt ihn an eine Ecke des großen Holzrahmens. Von dort aus darf er ihn auf eines der Puzzleteile schnippen. Das Teil, auf dem der Ring liegen bleibt, darf sich der aktive Spieler nehmen.
Das Ziel besteht natürlich darin, möglichst viele 4er-Reihen zu bekommen. In dem Fall sind diese 4er-Reihen die fertigen Tierpuzzle. Es reicht also nicht, einfach nur irgendwelche Teile zu erwischen und zu sammeln. Nein! Die Puzzleteile sollten dann auch noch zusammenpassen. Denn Sieger ist derjenige, der die meisten vierteiligen Puzzle gesammelt und zusammengesetzt hat.

Bis man es schafft, den Schnipp-Ring gezielt zu schnippen, muss man immer wieder üben, denn Übung macht den Meister. Am Anfang und vor allem bei kleineren Kindern ist es schon toll, wenn der Ring überhaupt auf einem Feld liegen bleibt und nicht davon hüpft. Deshalb kann man gerade bei jüngeren Spielern auf das Puzzlen verzichten. In diesem Fall gewinnt dann doch der Spieler, der sich die meisten Teile „erschnippt“ hat.

Bei diesem außergewöhnlichen Spiel wird in allererster Linie die Geschicklichkeit und die Motorik geschult und trainiert, doch auch die Kognition ist von Bedeutung, denn die Kinder müssen herausfinden, welche vier Puzzleteile zusammengehören und wie sie zusammenpassen.

2 – 4 Spieler, ab 4 Jahren, Geschicklichkeit, Motorik, Kognition

Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar