Krähenschatz

6. Januar 2012 | Von | Kategorie: Merkspiele

Jeder der 2 bis 5 Spieler verfolgt nur ein einziges Ziel bei dem turbulenten Suchspiel: die gesuchten Gegenstände so schnell wie möglich zu horten. Kinder im Kindergartenalter ab vier Jahren trainieren spielerisch ihre kognitiven Fähigkeiten und freuen sich auch noch dabei!

Der gesamte Krähen-Schwarm ist unterwegs und jede der Krähen hat in ihrem Schnabel einen wertvollen Schatz. Die gesammelten Schätze haben verschiedene Farben. Doch die farbigen Gegenstände könnt ihr nur sehen, wenn die Krähen ihre Schnäbel öffnen. Aber welchen Schatz wolltet ihr nochmal haben? Wenn ihr alles noch wisst, habt ihr schon so gut wie gewonnen.
Die 36 Krähenschnäbel werden in die Mitte des Tisches gestellt und jeder Spieler erhält eine Aufgabenkarte, auf der die gesuchten Wertgegenstände sind. Diese dürft ihr euch einmal ansehen und dann geht es los! Gleichzeitig öffnet ihr alle möglichen Schnäbel in der Hoffnung, euere sechs Dinge zu finden. Das ist ein ganz schönes Wirrwarr und Gewusel in dem Vogelschwarm. Mit flinken Fingern und einem guten Gedächtnis ist es jedoch ein Kinderspiel.

Natürlich kann man das Spiel, falls es zu schwierig ist, auch ein wenig vereinfachen. Eine mögliche Variante ist folgende:
Jedes Kind hat eine Aufgabenkarte und darf diese offen vor sich legen. Reihum deckt ihr die Schnäbel auf. Merkt euch gut, wo die Gegenstände liegen, die ihr braucht!
Das ist eine ziemlich einfache Variante, die sogar für die 3jährigen Kinder im Kindergarten spielbar ist. Ihr könnt euch auch selbst noch andere Änderungen einfallen lassen, um das Spiel leichter zu machen oder zu erschweren.

Das Spiel Krähenschatz fordert die gesamte Konzentration der mitspielenden Personen. Schnelligkeit ist gefragt und natürlich die Merkfähigkeit, da man sich die Aufgabenkarte nur am Anfangen ansehen darf.
Krähenschatz wurde 2003 auf die Auswahlliste für das „Kinderspiel des Jahres“ aufgenommen.

2 – 5 Spieler, ab 4 Jahren, Konzentration, Schnelligkeit, Merkfähigkeit

Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar