Hamsterrolle

6. Januar 2012 | Von | Kategorie: Geschicklichkeitsspiele

Hamsterrolle ist ein Geschicklichkeitsspiel, das zwei bis vier Spielern ein kribbelndes Vergnügen bereitet. Das Spiel ist für Kinderab sechs Jahren ausgelegt, doch die Erfahrung hat gezeigt, dass auch die Jüngsten der Familie viel Spaß daran haben und durch einfaches Ausprobieren sehr viel lernen können.
Das Rollen-Spiel bekam 2002 den Deutschen Designpreis in der Kategorie „Holzspielzeug“ und die Kinderspielecrew gab dem abgedrehten Familienspiel den 2. Platz in der Kategorie für Kinder von fünf bis neun Jahren.

Im Normalfall sieht man eine Hamsterrolle nicht gerade in Kinderhänden zum Spielen, sondern in einem Käfig, damit der Hamster eine Möglichkeit der Beschäftigung hat. Doch diese Hamsterrolle ist extra für Kinder angefertigt. Sie ist aus robustem Holz und wird durch kleine Holzbarrieren in zwölf Fächer unterteilt. Zu der Hamsterrolle gehören auch noch mehrere Bausteine, die verschiedene Größen und Gewichte haben. Diese werden vor dem Spiel gleichmäßig an die Spieler verteilt. Der Reihe nach setzen die Spieler nun die Steine in die Fächer der Hamsterrolle. Jede Aktion sorgt dafür, dass sich die Hamsterrolle ein Stückchen weiter dreht. So weit, so gut!
Was das Spiel ausmacht, ist der Nervenkitzel, der entsteht, wenn man nicht genau weiß, wie weit sich die Rolle nun dreht. Halten die Steine noch alle oder fallen am Ende doch noch welche heraus, die ich dann zu meinen Steinen nehmen muss? Natürlich möchte jeder seine Steine so schnell wie möglich einbauen und dafür sorgen, dass die anderen die Steine bekommen – doch wer anderen eine Grube gräbt, …

Natürlich können ältere Kinder leichter einschätzen, welche Auswirkungen es hat, wenn sie einen Stein in die Rolle hinein legen. Erwachsene haben schon vielerlei Überlegungen angestellt, was passiert, wenn sie diesen oder jenen Stein nehmen. Keines von beiden schützt davor, Steine zu kassieren. Kindergartenkinder gehen mit einer viel einfacheren Lösung an dieses Problem ran: Sie probieren aus, was passiert und mit der Zeit bekommen sie heraus, was sie besser nicht mehr machen sollten.
Spaß und (Schaden-)Freude werden Spieler jeden Alters erleben – vor allem dann, wenn man selbst gerade noch so seinen Stein untergebracht hat und der Nächste alle heruntergepurzelten Bausteine einsammelt …

Im Vordergrund steht bei Hamsterrolle die Geschicklichkeit beim Einbauen der Steine, denn dazu brauchen die Spieler eine gute Portion Fingerspitzengefühl. Aber Hamsterrolle fördert gleichermaßen die motorischen Fähigkeiten (Geschicklichkeit) und die kognitive Fertigkeiten.

2 – 4 Spieler, ab 6 Jahren, Geschicklichkeit, motorische Fähigkeiten, kognitive Fertigkeiten, Kognition

Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar